Leistungssport

RTHC >> Rudern  >> Leistungssport

Leistungssport

Rudern als Wettkampfsportart - Leistungssport

Zu den Aufgaben des Deutschen Ruderverbandes und seiner Mitgliedsvereine geh├Ârt es insbesondere, den Leistungssport zu f├Ârdern, Mannschaften f├╝r Olympische Spiele, FISA- Wettbewerbe und L├Ąnderk├Ąmpfe zu bilden und auch internationale Wettk├Ąmpfe zu veranstalten.

 

Der RTHC ist einer der erfolgreichsten Rudervereine in Deutschland und stellt regelm├Ą├čig Top-Athleten f├╝r den Nationalkader, die auf internationalen Gro├čereignissen erfolgreich sind.

Rennmannschaften

Junioren B (15-16 Jahre) und A (17-18 Jahre):

Ab den B-Junioren (15 Jahre) gestaltet sich das Training leistungsorientiert. Dies geht einher mit der Verpflichtung zur Zuverl├Ąssigkeit und zu einer zielstrebigen Lebensweise und Selbstorganisation. Dies wird auch traditionell durch die Unterschrift bei der Trainingsverpflichtung bekundet.

Kinder werden nicht so feierlich mit Unterschrift verpflichtet. Sie nehmen aber auch an der Trainingsverpflichtung teil.


Senioren B (19-22 Jahre) und A (Elite):

Nach der Vollendung des 18. Lebensjahres wechseln die Sportler in den Seniorenbereich.

RTHC-Athleten decken hier unterschiedliche Schwerpunkte ab, einschlie├člich Landes- und Bundesmeisterschaften, internationale Wettbewerbe wie Henley und Coastal WM, bis hin zum internationalen Spitzensport in der Nationalmannschaft.

In 2018 besteht die komplette RTHC-Mannschaft aus 60 Personen (zzgl. Trainern).


Trainingsmannschaft 2018

Nachwuchstrainingsmannschaft 2018