Bundesliga-Klassenerhalt f├╝r unsere 1.Damen 1.Herren gewinnen bei GW Aachen

RTHC >> Tennis >> Aktuelles

19.06.2018

Bundesliga-Klassenerhalt f├╝r unsere 1.Damen 1.Herren gewinnen bei GW Aachen


Es war ein erfolgreiches Wochenende f├╝r unsere Spitzenmannschaften. Unsere 1. Damen sicherten sich trotz der 3:6 Niederlage beim starken Aufsteiger Bredeney Essen den Klassenerhalt in der 2. Bundesliga und unsere 1. Herren gewannen das wichtige Ausw├Ąrtsspiel bei GW Aachen mit 6:3.

F├╝r unsere Damen war es entscheidend, in Essen nicht h├Âher zu verlieren als RW Berlin beim Nachbarn BW Berlin. Unsere Damen gingen entsprechend hochmotiviert an den Start.  In beiden Begegnungen stand es nach den Einzeln 2:4. Mit einer starken Leistung holten Katharina Rath an der Position 2 und Janneke Wikkerink an der Position 3 die Punkte in Essen, w├Ąhrend Romy K├Âlzer, Alina Wessel, Hanna Sohn und Steffi Weinstein ihre Einzeln trotz guter Leistungen verloren. Da Romy K├Âlzer zu einem Turnier nach Schweden musste, r├╝ckte die junge, talentierte Sara Akguen f├╝r die Doppel ins Team. Als wir sahen, das RW Berlin nur ein Doppel gegen BW Berlin gewinnen kann, war klar, dass unsere Damen ebenfalls ein Doppel gewinnen m├╝ssen. Den entscheidenden Sieg zum Klassenerhalt holte dann das 2. Doppel J. Wikkerink/H. Sohn mit einer b├Ąrenstarken Leistung.  Fast h├Ątte auch das 1. Doppel K. Rath/ St. Weinstein gewonnen, unterlag jedoch knapp mit 8:10 im 3. Satz.

Der Jubel nach Beendigung der Begegnung war gro├č. Sowohl RW Berlin als auch der RTHC hatten zum Saisonabschluss 4:8 Punkte auf dem Konto. Bei den gewonnen Matches lagen unsere Damen jedoch mit 23:31 knapp vor Berlin mit 22:32. So k├Ânnen unser Damen auch im n├Ąchsten Sommer wieder in der 2. Bundesliga spielen. Herzlichen Gl├╝ckwunsch zu dieser starken Saisonleistung.

 Einen wichtigen Sieg konnten unsere 1. Herren bei GW Aachen einfahren. Durch Siege von Bram Coene, Yannik Hass und Christian Graff stand es nach den Einzeln 3:3. Schade, dass Kuba Piter sein Einzel knapp mit 9:11 im 3. Satz verlor. In den Doppel lie├čen unsere Herren diesmal nichts anbrennen und gewannen alle drei, wenn auch teilweise sehr knapp.  Das 1. Doppel F.v.d. Lans/ Y. Hass knapp mit 11:9 im 3. Satz, das 2. Doppel D. Mertens/B. Coene ebenfalls im 3. Satz mit 10:3 und das 3. Doppel  J. Meyer/ Chr. Graff glatt in 2. S├Ątzen. Nun sind unsere Herren Tabellendritter in der Oberliga und spielen am 1. 7. weiter bei BW K├Âln.

Unser Herren 30 Bundesligateam konnte am Samstag den erhofften Sieg gegen den Uhlenhorster HC Hamburg nicht feiern. Siege von Alessio Di Mauro, Romano Frantzen und Benny Kohll├Âffel (gegen den ehemaligen RTHCler Uli Tippenhauer) f├╝hrten zu einem 3:3 Zwischenstand nach den Einzeln. Leider konnte nur das Duo Van Haasteren/Frantzen ein Doppel gewinnen , sodass die Hamburger mit einem 5:4 Erfolg die Heimreise antraten. Unsere Herren 30 empfangen am n├Ąchsten Samstag, den 23.6., um 12.00 Uhr  den Deutschen Vizemeister der Herren 30 , den TC Ratingen, zum n├Ąchsten Bundesligaspiel.
 

Ein sch├Âner Erfolg gelang unserem 14j├Ąhrigen Nachwuchstalent Anastasia Simonov. Durch gute Erfolge im letzten Jahr hatte sich Anastasia bis auf Position 15 der Dt. Jugendrangliste bei den M├Ądchen bis 14 Jahre gespielt und qualifizierte sich dadurch f├╝r die Deutschen Jugendmeisterschaften in Ludwigshafen. Mit 2 Siegen , u.a. gegen die an Position 7 gesetzte Charlotta Bu├č (3:6, 6:3, 6:4) erreichte Anastasia das Viertelfinale in der Konkurrenz U14. Hier verlor sie gegen die an Position 4 gesetzte Luca Vocka (Iphitos M├╝nchen) mit 4:6,1:6.